Home » Alt_Luxus » Samsung 750 EVO MZ-750500BW 500GB interne SSD (6,35 cm (2,5 Zoll)) schwarz
4.5
EUR 128,99
Samsung 750 EVO MZ-750500BW 500GB interne SSD (6,35 cm (2,5 Zoll)) schwarz

Samsung 750 EVO MZ-750500BW 500GB interne SSD (6,35 cm (2,5 Zoll)) schwarz


Reg. Preis EUR 128,99
Verkauf! EUR 128,99
* Rabatt für eine begrenzte Zeit, Jetzt Kaufen!!
Sie sparen EUR 0,00 ( 0,00% )

"Wir Gefunden Günstigster Preis auf Samsung 750 EVO MZ-750500BW 500GB interne SSD (6,35 cm (2,5 Zoll)) schwarz von amazon.de. Schneller und kostenloser Versand. Bevor Sie kaufen nicht vergessen, Preis auf amazon.de wieder zu vergleichen. In den Warenkorb Heute Solange der Vorrat reicht, um Enttäuschungen zu vermeiden!"

Samsung 750 EVO MZ-750500BW 500GB interne SSD (6,35 cm (2,5 Zoll)) schwarz

Samsung 750 EVO MZ-750500BW 500GB interne SSD (6,35 cm (2,5 Zoll)) schwarz
  • Solid State Drive (SSD), intern, 6,4cm, 2,5 Zoll, 500 GB Kapazitõt, bis zu 520 MB/Sekunde Schreibgeschwindigkeit, bis zu 540 MB/Sekunde Lesegeschwindigkeit, 256 MB Cache-Speicher SSD, Anschl³sse: SATA3 6Gb/s, Software Magician Software
  • NEU
Samsung SSD 750 Evo 500GB 2.5 Zoll SATA 6Gb/s - MZ-750500BW, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt., Versand an Packstation möglich

List Price: EUR 128,99 Price: EUR 128,99

What customers say about Samsung 750 EVO MZ-750500BW 500GB interne SSD (6,35 cm (2,5 Zoll)) schwarz?

  1. 30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Günstige SSD für alte Notebooks oder den Media PC, 1. Juni 2016
    Von 
    ServingTech (Mainz, Rheinlnad Pfalz) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 1000 REZENSENT)
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Für mein Mediacenter brauchte ich eine günstige SSD. Hierfür fiel mit dir Samsung 750 Evo ins Auge, die preislich noch unter der 850 Evo liegt ‘ jedenfalls in der 250 GB Version. Wenn ihr etwas mehr Speicher, also 500 GB, benötigt, ist die 850 Evo aktuell gute 25 Euro günstiger. Es gilt also wie immer: Augen auf beim SSD-Kauf. Die 500 GB Version der 750 ist zwar noch relativ neu, aber selbst der OVP (159) liegt über dem aktuellen Preis der 850 Evo mit 500 GB.

    Aber zurück zur 750 SSD. Im Lieferumfang befindet sich die SSD selbst sowie ein kleines Handbuch. Ein USB-to-Sata Kabel liegt nicht bei. Es kommt der günstiger TLC Flash-Speicher zum Einsatz. Je nach dem, welche Variante ihr kauft, kommt die 750 SSD mit 120 GB, 250 und neuerdings auch 500 GB daher.

    Da ich von meiner alten Festplatte zur 750 gewechselt bin, habe ich mit dem Samsung-eigenen Tool namens ‘Data Migration Software’ meine bisherigen Daten auf die neue SSD kopiert. Durch die große Datenmenge (fast 200 GB) hat das etwas gedauert, aber darauf war ich bereits eingestellt. Um meine Daten zu sichern, nutze ich die AES Hardware-Verschlüsselung mit einem 256 Bit Schlüssel.

    Die als Einsteiger-SSD gedacht Samsung 750 Evo läuft nun seit einiger Zeit rund in meinem Media Center. Filme werden ohne Probleme flüssig wiedergeben und auch Audio läuft ohne Aussetzer durch. Der Windows-Start ist SSD typisch überraschend schnell geworden, sodass Gäste nicht unnötig lang bis zum Beginn des Filmeabends warten müssen.

    Ich habe auch einen Benchmark laufen lassen. Die Ergebnisse:
    395,9 MB/s Schreibgeschwindigkeit
    428,1 MB/s Lesegeschwindigkeit

    Übrigens kann man die 750 Evo auch prima als externe SSD nutzen. Hierfür benötigt man einfach einen Sata-to-USB Adapter oder ein Gehäuse. An einem USB 3.0 Port werden Daten dann zügig übertragen.

    Die 750 Evo kommt mit drei Jahren Garantie daher und ist etwas langsamer als teurere SSDs aus dem Hause Samsung. Dafür bekommt man bereits für einen kleinen Taler ein deutliches Upgrade zu herkömmlichen Festplatten, die in alten Notebooks oder PCs verbaut sind. Als normaler User dürfte man den Unterschied sowieso nicht mitbekommen. Man kann also beruhigt etwas Geld sparen und sich die 750 Evo zulegen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 138 von 158 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    750EVO oder 850EVO, 15. März 2016
    Ich will hier mal eine Rezension abgeben für die Menschen denen der Unterschied zwischen den vielen SSD Modellen nicht geläufig ist.
    Die Samsung 750EVO ist als Einstiegsmodell unterhalb der Samsung 850EVO gedacht.
    Sie hat nur 3Jahre Garantie und das bei einer geringeren Maximalen Schreibleistung im Vergleich zur 850EVO die 5Jahre Garantie bei einer höheren Schreibleistung besitzt.
    Bei der 750EVO wurde günstigerer tlc Flash Speicher verbaut als das bei der 850EVO der Fall ist. Es wurden dabei noch mehr Flash Zellen des 3D Nand genannten Speicher gestapelt als bei der 850EVO was die Produktionskosten senkt.
    Zur Zeit wird die bessere 850EVO mit 250GB günstiger (ca.84€) angeboten als die 750EVO (ca.86€).
    Das wird sich sicher noch ändern mit dem Preis aber ich kann jedem zur Zeit nur raten die 850EVO der 750EVO zu bevorzugen.

    Nachtrag:
    Da ich Kommentare erhalten habe die mich darauf hingewiesen haben das hier bei der 750EVO kein “3D NAND”
    sondern Planarer TLC Nand verbaut wird scheint die Beschreibung hier bei Amazon falsch zu sein.
    Der 3D NAND der 850EVO ist wesentlich besser und haltbarer was mich noch mehr vom Kauf der 750EVO abschreckt.

    Nachtrag 2:
    Amazon hat heute am 17.03.16 die Produktbeschreibung überarbeitet und den Hinweis auf 3D NAND entfernt.
    Wenn jetzt noch der Hinweis auf 3 Jahre Herstellergarantie der Produktbeschreibung hinzu gefügt wird wäre die
    Beschreibung noch besser zum Vergleich diverser Produkte geeignet.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 139 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Der Turbo für ältere (und auch neuere) PC und MAC Systeme – so funktioniert eine SSD einfach erklärt !, 1. Juni 2016
    Von 
    LightPro (Leichlingen) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 10 REZENSENT)
      
    (HALL OF FAME REZENSENT)
      

    Ich schreibe hier aus der Sicht eines professionellen IT-Dienstleisters mit mittlerweile mehr als 20 Jahren Erfahrung und gefühlten 2.000 reparierten, umgerüsteten, aufgerüsteten und / oder neu installierten Systemen. Ich denke das ich einen sehr guten Überblick über die Performance verschiedener Systeme, ob Server , Notebooks, normale PC Arbeitsplätze etc. habe und weiß wo diese ihre jeweiligen Stärken / Schwächen besitzen.

    Eines kann man ganz klar feststellen:
    Wenn es in der Vergangenheit Performanceprobleme bei PC/MAC basierten Systemen gab, waren diese zu 95% auf die Festplatten zurückzuführen. Oft dann noch in Verbindung mit etwas fehlendem Arbeitsspeicher. Ich versuche diese Zusammenhänge mal hier etwas laienhaft und allgemein verständlich auszudrücken. Es ist nämlich meistens grundsätzlich völlig egal ob eine SSD mal 10 oder 50 Mbytes mehr in der Sekunde schreibt oder liest (Datentransferrate), das merkt man in der realen Nutzung des Gesamtgerätes kaum. Der Unterschied ist es, überhaupt eine SSD einem System zu benutzen. Und diesen Unterschied versuche ich mal hier mal mit einfachen Worten und Zahlenbeispielen zu erklären. Dieses Review ist sehr lang, weil Vieles erklärt wird.

    Wer sich die Erklärungen sparen möchte und bereits warum und wann eine SSD schneller als eine Festplatte ist, springt am besten direkt ans Ende zum Fazit.

    Warum wird ein PC durch eine SSD signifikant schneller ?

    Ein herkömmliches PC/MAC System besteht im Grunde, wenn wir hier zwecks Analyse des Datentransfers und Datenverarbeitung auf die hierfür wichtigen Teile reduzieren, aus nur 3 maßgeblichen Komponenten:

    1. Dem Prozessor (auch CPU genannt, das Gehirn das die Daten bearbeiten kann)
    2. Dem Arbeitsspeicher (auch RAM genannt, ist quasi so etwas wie eine Kreidetafel von der die CPU Daten für ihre Datenbearbeitung ablesen kann und auch Ergebnisse aus Teilberechnungen dran schreiben kann um sie kurzfristig verfügbar zu halten)
    3. Die Festplatte ( auch Harddisk genannt, ist ein Massenspeicher, auf dem endgültige Berechnungsergebnisse, aber auch weitere Massen-Daten wie Photos, Bilder, Programme etc. abgelegt sind, die die CPU gerade halt nicht braucht.
    Etwas zu den Geschwindigkeitsverhältnissen und den Abhängigkeiten dieser drei Komponenten:
    – Prozessoren sind schon seit Jahren sehr schnell und verfügen über ebenfalls eigene eingebaute Speicher ähnlich dem RAM, die jedoch verhältnismäßig klein dimensioniert sind und quasi ständig nachgefüttert werden müssen, damit weitergerechnet werden kann. Der in den Prozessoren integrierte Speicher ist vergleichsweise zum RAM Speicher und zum Festplatten Speicher sehr teuer in der Herstellung. Daher wurde dieser meist sehr klein gehalten, außer in extrem teuren Serverprozessoren (bspw. Intel XEON Serie). Zudem können die kleinen Speicher (Caches) in den Prozessoren keine Daten “behalten” wenn der PC ausgeschaltet wird. Sie dienen wirklich nur zur direkten Unterstützung des Prozessors und des direkten Rechenprozesses.

    – Arbeitsspeicher bietet von diesen drei Komponenten die zweit schnellste Speichermöglichkeit und hat sich im Laufe der letzten Jahre durchaus
    in seiner Verarbeitungsgeschwindigkeit entwickelt. Dieser dient jedoch ebenfalls nicht zur finalen Speicherung der Daten oder zur längern Aufbewahrung von Daten, da auch der Arbeitsspeicher nach dem Ausschalten des PCs “leer” ist. Seine Hauptaufgabe ist es möglichst alle Daten die der Prozessor in den nächsten Momenten brauchen könnte vorzuhalten und im richtigen Moment an selbigen auszuliefern. Im Gegenzug werden auch Daten in den Arbeitsspeicher geladen, welche vielleicht in Kürze von anderen PC Komponenten (wie Grafikkarten oder andere Hardware) eventuell kurzfristig gebraucht werden könnten. Auch größere Teilberechnungen die der Prozessor vorgenommen hat und nicht mehr in seinen eigenen kleinen Speichern zwischenablegen kann, werden im RAM temporär platziert.

    – Die Festplatte, ist das einzige mechanisch arbeitende Element in dieser Dreier Konstellation und auch gleichzeitig das langsamste. Hier befinden sich magnetisch beschreibbare, rotierende Scheiben in einem Gehäuse, auf welchem die gesamten Massendaten des Computers in Form von Nullen und Einsen dauerhaft untergebracht sind. Daten auf einer Festplatte bleiben somit auch beständig erhalten, wenn der PC ausgeschaltet wird. Hier befinden sich alle Daten die der PC nicht “vergessen” darf. Das Betriebssystem, Photos, Bilder, Programme etc. etc. Auf den verhältnismäßig lahmen Festplatten speichert man deswegen die großen Datenmengen, weil es “billig” ist. Es gibt kaum eine andere…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

OFF
43,43%
Hugo Boss, Hugo homme/men, Deodorant, Vaporisateur/Spray, 150 ml Reviews Preis EUR 23,00
EUR 13,01
Du Sparen EUR9,99

Random Product